Thomas Bühler's City-Center: Erfolgsfaktoren innerstädtischer PDF

By Thomas Bühler

ISBN-10: 366314660X

ISBN-13: 9783663146605

ISBN-10: 3824400537

ISBN-13: 9783824400539

1. Kapitel: Grundlagen 1. Die Veranderungen in den Raum- und Branchenstrukturen des deutschen Einzelhandels als Ausgangssituation 1. 1 Die Grundlagen der Versorgung durch den Einzelhandel Grundlage der Versorgung ist das auf die Bedurfnisse der Verbraucher abgestimmte Angebot des Einzelhandels (vgl. Vershafen 1940, S. eleven ff; Bohle/Schmidt 1982, S. 109 f). Der Begriff Versorgung bezieht sich zum einen auf die nachgefragten Leistungen, zum anderen auf den Nutzen und Aufwand, der mit der Befriedigung der Nachfrage verbunden ist. Die Klassifikation der angebotenen bzw. nachgefragten Leistungen lasst sich nach unterschiedlichen Dimensionen vornehmen. Im deutschsprachigen Raum gangig ist die Unterscheidung nach der Fristigkeit der Nachfrage, d. h. ob taglich (kurzfristig), periodisch (mittelfristig) oder aperiodisch (langfristig) nachgefragt wird (vgl. Schafer 1978, S. 126 ff). In der angloamerikanischen Literatur wird beispielsweise nach dem Verhaltnis zwischen dem Verbraucherverhalten und der Ware in comfort items, buying items und speciality items gegliedert (vgl. Copeland 1923, S. 282 ff). Neben dem Grundnutzen fur den Verbraucher, den eine Leistung stiftet, sei es nun eine Ware oder eine Dienstleistung, entsteht ein Zusatznutzen sowohl in der Leistung selbst als auch im Einkaufsvorgang (vgl. Vershafen 1959, S. 103 ff). Der Aufwand zur Erlangung einer Leistung setzt sich aus dem Preis an sich, dem eigenen Einsatz und aus den Opportunitatskosten (z. B. fur verlorene Freizeit) zusammen und ist von der Auspragung der Handelsfunktionen in den einzelnen Angebotsformen des Einzelhandels abhangig. Als solche, namlich "Funktionen des Warenhandels," bezeichnet Oberparleiter (1930, S

Show description

Read Online or Download City-Center: Erfolgsfaktoren innerstädtischer Einkaufszentren PDF

Best german_7 books

Friedrich Barth's Wahl, Projektierung und Betrieb von Kraftanlagen: Ein PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for City-Center: Erfolgsfaktoren innerstädtischer Einkaufszentren

Example text

In ihrer Kombination ermöglichen sie die Bearbeitung statischer und dynamischer Daten. Die Begehung eignet sich besonders für die Aufnahme und den Vergleich vorhandener Strukturen (vgl. Lichtenberger 1977). Sie ist allerdings eine sehr aufwendige und daher nur begrenzt einsetzbare Methode. Hauptproblern der Befragung ist die Datensicherheit (vgl. Dickel/Döpp 1973, S. 388). Ist diese gewährleistet, so erlaubt die Befragung dynamische und qualitative Erhebungen. Da diese Arbeit auch Gestaltungsempfehlungen abgeben will, ist sie als entscheidungsorientiert zu bezeichnen.

Alle Dimensionen, die Breite des Angebotes, das Niveau des Angebotes und die Zielgruppe, sind in unterschiedlichen Kombinationen möglich und in den Cities anzutreffen. 4 Der Kundenmagnet Ein Kundenmagnet oder auch Leitbetrieb ist ein Anbieter, der auf Grund seiner eigenen Attraktivität Verbraucher anziehen soll. Die Auswahl und Aufnahme der Leitbetriebe ist wegen deren eigener Ausstrahlung von Bedeutung für das ganze Center und die anderen Anbieter. Die Begriffe "Magnet", "Kundenmagnet", "Leitbetrieb" oder 22 "größter Center-Betrieb" werden in der Literatur nur selten unterschieden und meist synonym verwendet (vgl.

Auch Heckl (1981, S. 35) erscheint dieses Kriterium sehr wichtig, gerade im Hinblick auf das relativ hohe Verkehrsaufkommen bei regionalen Shopping-Centern (Regionalzentren) oder großflächigen Verbrauchermärkten. Er stellte anhand einer empirischen Untersuchung fest, daß von diesen, in der Regel mit großen Parkplätzen ausgestatteten Einkaufsstätten, eine verkehrserzeugende Wirkung ausgehen kann. Dies zeigte sich darin, "daß ein großer Teil von Kunden, die selbst in unmittelbarer Nähe von solchen Märkten wohnen, den 30 PKW zum Einkauf benutzen" (Heckl 1981, S.

Download PDF sample

City-Center: Erfolgsfaktoren innerstädtischer Einkaufszentren by Thomas Bühler


by Joseph
4.1

Rated 4.74 of 5 – based on 28 votes